Kreuze. zwischen Donau und Rhein.

Ökumenische Autobahnkapelle Emmauskapelle Hegau

A81 Stuttgart - Singen

Die Autobahnkapelle liegt zwischen den Anschlussstellen Geisingen und Engen auf dem Gelände der Raststätte Hegau-West, Abfahrt Nr. 39.

 

Google Maps-Link: 47.860690 8.787816

Anfahrt

Die Kapelle ist aus beiden Fahrtrichtungen zu erreichen. Jeweils rund 6 km vor der Ausfahrt sind große Hinweistafeln an der Autobahn aufgestellt. In Richtung Singen gelangt man über die Abfahrt der Raststätte Hegau-West zur Kapelle; sie liegt am südöstlichen Rand der Rastfläche. In Richtung Stuttgart fährt man an der Ausfahrt Engen auf die B491 in Richtung Engen und den Hinweistafeln nach zur 1 km entfernten Raststätte Hegau-West.

 

Öffnungszeiten

Sommerzeit von 7.00 - 21.30 Uhr
Winterzeit von 7.30 -19.30 Uhr

Gottesdienstzeiten

Gottesdienst sonntags 11.00 Uhr

Parkmöglichkeiten
Ausreichende Parkmöglichkeiten für Pkw, Busse und Lkw.

Erreichbarkeit ohne Auto
Auch Fußgänger und Radfahrer erreichen die Emmauskapelle von Engen aus über die Zufahrt zur Rastanlage.

Barrierefreiheit
Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Menschen erreichen die Kapelle problemlos über ebenerdige Zuwege und Eingänge.

Kontaktdaten

Dekan Matthias Zimmermann Hauptstraße 2 78234  Engen Telefon: 07733 94080
Bernhard Albrecht
Örtlicher Ansprechpartner, Anfragen zu Führungen Telefon: 07733 7115
Pfarrer Gebhard Reichert Liturgische Anfragen Telefon: 07732 822333
Webseite: www.autobahnkapelle-hegau.de

Kapelle mit Ausblick

Entstehungsgeschichte

Auf die Fertigstellung der Raststätte "Hegau-West" im Jahr 1998 folgte schnell die Idee, an dieser außergewöhnlichen Stelle auch eine Autobahnkapelle zu errichten – mit Blick auf die Hegauvulkankegel und die reizvolle Bodenseelandschaft,. Es sollte eine ökumenische Kapelle sein. Ein Architekten-Wettbewerb wurde ausgeschrieben, und nach einjähriger Bauzeit wurde die "Emmauskapelle" am 15. Juli 2005 von Weihbischof Paul Wehrle vom Erzbistum Freiburg und Landesbischof Ulrich Fischer von der Landeskirche Baden feierlich eingeweiht.

Im Grundriss ein Kloster

Architektur und Kunst

In der Ausschreibung des Architekten-Wettbewerbs hieß es: "Die Autobahnkapelle möchte – äußerlich attraktiv und augenfällig, von der inneren Raumaufteilung und Ausstattung her freundlich und beheimatend – einladen, einzutreten und persönlich zu verweilen. Sie soll von außen sichtbar als christliches Bauwerk identifizierbar sein". Und so erinnert der Grundriss der Kapellenanlage an mittelalterliche Klosterstrukturen: ein Kreuz am Eingang, ein Klostergarten und abschirmende Mauern, die einen geschützten Raum bieten und dem Besucher Gelegenheit zur Besinnung geben. Der Pfeilergang an der Ostseite hat eine Überdachung, die es ermöglicht, die Kapelle trockenen Fußes zu erreichen. Dieser sogenannte "Emmausweg" führt an der Südseite über eine Treppe ins Gelände hinaus und soll später eine Fortführung zum Eiszeitpark der Stadt Engen erhalten.

Drei Elemente bestimmen die Konzeption:
das 13 Meter hohe Kreuz am Eingang
der von einer Mauer umgrenzte Vorplatz
der kubische Kapellenraum
 
Dreimal erscheint das Symbol des Kreuzes: Neben dem Eingangskreuz ist in der Längsachse ein sieben Meter hohes Fensterkreuz vorhanden und an der Südseite ein ebenso großer Wandschlitz. In der kreuzförmigen Fensterfront, die man vom Innenhof aus sieht, spiegelt sich das Hochkreuz, und das Lichtkreuz scheint von der Kapelle aus hindurch.

Der Innenraum ist sehr schlicht gehalten. Er wird von drei großen Bildtafeln des Künstlers Bernhard Maier aus Sigmaringen belebt; sie erzählen die Emmausgeschichte. Eine Pieta aus dem 17. Jahrhundert lädt zur Vertiefung des Gebets in der Emmauskapelle ein.

Testsieger in schöner Lage

Umgebung

Die Kapelle liegt an der Wasserscheide zwischen Donau und Rhein, die Donauversickerung und Deutschlands größte Quellschüttung, die Aachquelle, sind auf kurzem Weg erreichbar. Die Entfernungen zum Bodensee und zum Rheinfall bei Schaffhausen betragen jeweils ca. 30 km. Übernachtungsmöglichkeiten bestehen in den Raststätten Hegau-West und Hegau-Ost und im 1 km entfernten Engen.

Die Raststätte Hegau-West, auf deren Gelände die Kapelle liegt, gehört laut ADAC und ARCD seit Jahren zu den besten Deutschlands und bietet gute Spielmöglichkeiten für Kinder.